Historisches (Altes) Rathaus

Historisches (Altes) Rathaus und Stadtturm

Historisches (Altes) RathausDas Alte (Historische) Rathaus (rötliches Gebäude) entstand 1358, erfuhr jedoch mehrere Umgestaltungen, so etwa 1691 durch Johann Martin Gumpp d. Ä. nach Erdbeben- und Brandschäden. 1897 verlor das Alte Rathaus seine Bedeutung, da Bürgermeister und Stadtverwaltung in das Neue Rathaus (heute Teil der Rathaus-Galerien) in die Maria-Theresien-Straße übersiedelten. Heute sind noch der Vizebürgermeister und einige Ämter hier untergebracht. Besonders hervorzuheben ist der schöne Bürgersaal mit Porträts verschiedener Innsbrucker Bürgermeister im 2. Stock. Vom Stadtturm aus ist das typische Muldendach der Inn-Salzach-Häuser zu sehen.

An der Rathausfassade ist ein Steinrelief angebracht: Ein Engel hält das Stadtwappen, flankiert von einem Bürgerpaar in der Tracht des 16. Jahrhunderts, darunter die Jahreszahlen 1239 und 1939 (Erinnerung an die Bestätigung des Stadtrechts von 1239 im Jahre 1939).

Im ersten Stock befindet sich die Steinfigur des Burgriesen Niklas Haidl, einem Zeitgenossen von Erzherzog Sigmund dem Münzreichen. Eigentlich gehört die Figur in eine Nische des Burgriesenhauses in der Hofgasse.

Der Stadtturm  wurde 1450 erbaut, hatte jedoch ursprünglich einen anderen Turmabschluss. Um 1560 entstand die heutige Renaissanceform des Turmhelms.  Oben befand sich die Wohnung des Türmers, der vor allem zwei Aufgaben hatte: Ausschau nach Feinden und Beobachtung der Altstadt wegen Brandgefahr und Einhaltung der Nachtruhe.

Historisches (Altes) Rathaus Historisches (Altes) Rathaus - Burgriese Niklas Haidl Stadtturm

Zurück